Nieuw-Schoonebeek

Fraglich ist nicht ob die Pufferzone kommt, sondern wie sie aussehen wird. Maßgeblich hierfür ist die Optimierung des Wasserhaushalts. Wird es eine flache Wanne mit Wasser oder wird es ein abwechslungsreiches Gebiet mit einem Mehrwert für Natur, Erholung und Landwirtschaft? Diese Abwägungen werden zurzeit getroffen. Wie wird das Gebiet gestaltet? Geht das Naturgebiet langsam in landwirtschaftliche Flächen über? Oder gehen die landwirtschaftlichen Flächen langsam in das Naturgebiet über? Bleibt noch ausreichend Raum für alternative Nutzungen, wie Beweidung, nasse Landwirtschaft oder Naturentwicklung? Und bleibt auch noch Raum für die Erholungsnutzung?

PLANENTWURF

Momentan finden verschiedene Treffen statt, um gemeinsam mit den betroffenen Akteuren die besten Lösungen für die Gestaltung des Gebiets zu finden. Grundlage dieser Überlegungen sind 2 wichtige, aber scheinbar gegensätzlichen Ziele: – ein höherer Wasserstand für die Belange des Naturschutzes; – ein niedrigerer (Grund-)Wasserstand für die Belange der Landwirtschaft. Die ersten Treffen haben 4 verschiedene Vorzugsvarianten erbracht. Diese werden hinsichtlich der Ergebnisse der hydrologischen Berechnungen überprüft und zu einer Vorzugsvariante führen, die einer ausführlichen Umweltverträglichkeitsprüfung unterzogen wird.

GESTALTUNGSPLAN

Auf Grundlage der Umweltverträglichkeitsstudie wird der endgültige Gestaltungsplan erstellt. Darin werden die Planung, die Gestaltung und die Umsetzung sorgfältig ausgearbeitet. Vorstellungen, Wünsche und Initiativen von Bewohnern des Gebiets werden so gut wie möglich berücksichtigt, ebenso wie die Nutzung durch Landwirtschaft, Erholungssuchende und Naturschutz. Anschließend werden alle erforderlichen Pläne zur Plangenehmigung erstellt. Diese werden öffentlich ausgelegt, so dass jeder ausreichend Gelegenheit hat, diese einzusehen.

Planungen zum Flächentausch

220 ha Fläche können nicht ohne Ankäufe oder Flächentausch einer neuen Nutzung zugeführt werden. Hierfür werden in komplizierten und sorgfältig umzusetzenden Verfahren landwirtschaftliche Betriebe umgesiedelt. Durch eine Neuordnung von Flächen darf niemand benachteiligt werden. Um einen reibungslosen Verlauf zu gewährleisten wurde extra eine Kommission für den Landgebrauch ins Leben gerufen. Diese hat in den vergangenen Jahren Gespräche geführt, in denen alle Landwirte ihre Wünsche äußern konnten. Alle Vorstellungen werden in einem Plan zusammengeführt, der ein Gleichgewicht zwischen Landwirtschaft und Naturschutz herbeiführen soll.

SCHOONEBEEKERDIEP

Zeitgleich mit den Planungen für die Pufferzone Süd arbeitet der Wasserverband Vechtestromen an der Umsetzung der Pläne für den Graben Schoonebekerdiep. Beide Projekte werden unabhängig voneinander umgesetzt, die Arbeiten aber so gut wie möglich aufeinander abgestimmt. Dies gilt vor allem für die Verbesserung der Bedingungen für die Landwirtschaft und die Regulierung des Grundwasserstands. In den vergangenen Jahren wurde viel Arbeit in die Planungen investiert. Die Ergebnisse einer aktiven Bürgerbeteiligung werden nun in die Planungen einbezogen.

DIE CHANCE MITZUMACHEN

Eine derartig große Investition bietet große Möglichkeiten für das Gebiet. Initiativen für die Landwirtschaft, die Erholungsnutzung und die lokale Wirtschaft nutzen die Chance und profitieren von dem Projekt. Hier finden Ideen für Liegewiesen, biologische Schafhaltung, artenreiche Blumenwiesen, Permakultur oder Paludikultur Ihren Platz. Leider kann keine Garantie zur Umsetzung gegeben werden. Auf jeden Fall dürfen die Projekte nicht den Natura 2000-Zielen entgegenstehen und die Mehrkosten müssen im Verhältnis zum Mehrwert stehen.

Nieuw-Schoonebeek


Het project Bargerveen-Schoonebeek is een grenzeloze samenwerking waarin drie waterbuffers worden gerealiseerd om het unieke en kwetsbare hoogveengebied Bargerveen zeker te stellen. Door het combineren van functies van natuur, landbouw en wonen worden de buffers in economische zin in hun kracht gezet, waarin ruimte is voor beleving, bedrijvigheid en Natuurlijk Naoberschap.

Laatste nieuws

Alle nieuws

kurz gesagt

Wat we doen en vooral ook waarom we het doen in het Bargerveen even kort maar krachtig uitgelegd.

Sperrungen

Vanwege werkzaamheden aan de fiets- en wandelpaden kunnen sommige routes tijdelijk zijn afgesloten. Kijk hier welke dat zijn en welke omleidingen daarvoor gelden.