ZWARTEMEER

Die Einrichtung der Pufferzone Nord ist in vollem Gang. Zwartemeer bekommt damit einen tollen “Garten”. In Zusammenarbeit mit dem Dorfrat und dem Staatsbosbeheer werden auch Fahrrad-, Reit- und Wanderwege in der Umsetzung berücksichtigt. Im endgültigen Entwurf wurde die geplante Insel im Gewässer “Swartemeer” als Halbinsel gestaltet, um damit einem zu hohen Aufkommen an Gänsen vorzubeugen. Neben der Errichtung der Pufferzone wird auch an der Verbesserung des Grenzdeiches und der Verstärkung von Deichen innerhalb des Bargerveens gearbeitet.

Arbeiten

Anfang Dezember 2016 hat die Unternehmensgemeinschaft Fuhler Hoornstra mit der Umsetzung der Arbeiten begonnen. Dabei müssen ungefähr 700.000 m³ an Erde, Moor und Sand abgetragen und verarbeitet werden. Der abgetragene Boden wird dazu verwendet, die Deiche rund um die Pufferzone um max. 1 bis 1,5 m zu erhöhen. Auf dem östlichen Deich wird ein Rad- und auf dem westlichen Deich ein Reitweg errichtet. Der abgetragene Moorboden und der Sand werden verwendet, um umliegende (landwirtschaftliche) Flächen zu erhöhen und die Bodenverhältnisse im Bargerveen zu verbessern.

Grenzgraben

Auf dem Deich entlang der deutsch-niederländischen Grenze verläuft ein vielgenutzter Radweg. Dieser war jedoch zu schmal und dadurch kam es zu gefährlichen Situationen. Außerdem war der Deich selbst nicht fest genug, um bei dem Höhenunterschied zwischen dem Bargerveen und Deutschland auf Dauer halten zu können. Darum wird nun an der Erhöhung und Befestigung des Deiches gearbeitet und darauf ein breiter, betonierter Radweg errichtet. Der neue Radweg verläuft teilweise auf deutschem Gebiet. Zugleich werden auch andere Rad- und Wanderwege im Bargerveen verbessert, verbreitert und befestigt.

Sperrungen

Die Arbeiten an den Rad- und Wanderwegen werden in Phasen ausgeführt und beginnen am Grenzdeich, gefolgt vom Radweg durch das Schoonebeekerfeld. Etwas später werden auch die Wege Laardijk und Verlengde Noordersloot erneuert. In der Pufferzone Nord werden zusätzlich neue Rad- und Wanderwege entstehen. Aufgrund der Arbeiten sind manche Wege Rad- und Wanderwege bis Mitte 2018 nicht gut zugänglich oder zeitweise gesperrt. In diesem Fall werden Umleitungen ausgeschildert. Informationen hierzu finden Sie unter: http://bargerveen-schoonebeek.nl/sperrung/?lang=de

Beteiligung

Von dieser Möglichkeit wird Gebrauch gemacht um das Gebiet so attraktiv wie möglich zu gestalten. So ist z.B. ein Denkmal geplant, wo früher der alter Pastorenbauernhof stand. Und entlang der Gewässer sind Angelplätze, Informationstafeln, Reitwege, Radwege und sogar Barfußpfade geplant. Zugleich wird auch geschaut inwieweit ergänzende touristische Einrichtungen realisiert und eingefügt werden können, so dass eine attraktive und abwechslungsreiche touristische Infrastruktur entsteht. Dabei spielen europäische Fördermittel eine wichtige Rolle.

Nachhaltigkeit und Ökologie

Während der Ausführung wird großen Wert auf die Berücksichtigung der Belange des Naturschutzes gelegt. Zum Beispiel wird ein Großteil der Arbeiten während der Brutsaison stillgelegt. Auch Nachhaltigkeit spielt eine große Rolle. So werden innerhalb des Projektgebietes ausschließlich modernste Maschinen mit CO2-armen Motoren (Stage IV / Euro 6) und Elektroautos genutzt. Der abgetragene Boden wird soweit möglich direkt weiter verwendet. Dadurch muss weniger umgeladen werden und weniger Transport ist notwendig.

Mehr Information

Haben Sie weitere Fragen oder Anmerkungen? Kommen Sie doch mal am Infopunkt im Baubüro von Fuhler Hoornstra am Hogeweg vorbei. Montags bis freitags von 12:15 bis 13:00 Uhr findet eine Sprechstunde statt. Dabei steht der Mitarbeiter Erik Groote als Ansprechpartner zur Verfügung. Außerdem können die Entwicklungen auch auf der speziellen Projektwebseite verfolgt werden: http://www.buffernoordzwartemeer.nl

Zwartemeer


Das Projekt Bargerveen-Schoonebeek ist eine grenzenlose Zusammenarbeit zur Entwicklung von drei Pufferzonen, um das einzigartige und sensible Hochmoorgebiet Bargerveen zu schützen. Durch die Vereinbarung der Funktionen von Natur, Landwirtschaft und Wohnen werden die Pufferzonen optimal genutzt. Es entsteht ein Raum für die Erholung, für Aktivitäten und für eine natürliche Nachbarschaft über Grenzen hinweg.

Laatste nieuws

Alle nieuws

KURZ GESAGT

Wat we doen en vooral ook waarom we het doen in het Bargerveen even kort maar krachtig uitgelegd.

Sperrungen

Vanwege werkzaamheden aan de fiets- en wandelpaden kunnen sommige routes tijdelijk zijn afgesloten. Kijk hier welke dat zijn en welke omleidingen daarvoor gelden.